Angezeigt: 1 - 10 von 26 ERGEBNISSEN

Spachtelberge

Die Kombination von Pinsel und Spachtel bringt verschiedene Ebenen auf die Leinwand. Ein weicher Farbverlauf im Himmel und kantig-schroffe Spachtelfarbe im Vordergrund erzeugen einen spannenden Kontrast und untermalen die Berg- und Wasserstrukturen. Mit dem Spachtel lässt sich die Tagesstimmung einfangen und Intuitives malen verwirklichen.

Spachtelberge

Die Kombination von Pinsel und Spachtel bringt verschiedene Ebenen auf die Leinwand. Ein weicher Farbverlauf im Himmel und kantig-schroffe Spachtelfarbe im Vordergrund erzeugen einen spannenden Kontrast und untermalen die Berg- und Wasserstrukturen. Mit dem Spachtel lässt sich die Tagesstimmung einfangen und Intuitives malen verwirklichen.

Berge

Wie erzeuge ich eine Tiefenwirkung in einer Landschaft? Ob ein ein Wald, der sich über mehrere Berge erstreckt, eine sandige Wüste mit ihren warmen gold-roten Farbtönen oder kräftige Berge, die sich zum klettern eignen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und wir wollen sie auf dem Bild einfangen.

Schmetterlinge

Am Anfang des Jahres blicken wir dem Frühling entgegen. Eine einheitliche Farbgebung erleichtert ein harmonisches Gesamtbild. Weiche Übergänge im Hintergrund und klare Kanten bei dem Hauptmotiv (z.B. Schmetterlinge, Vögel, eine Pusteblume oder Blütenblätter) erzeugen einen guten Kontrast.

Weihnachtswichtel

Ho ho ho! Weihnachten steht schon wieder vor der Tür und wo wären wir, wenn es die kleinen Helferlein nicht gäbe? Ohne die süßen Wichtel könnten gar nicht all die schönen Geschenke hergestellt werden und dafür setzen wir sie bei diesem Bild in den Fokus. Farbenfrohe und plastische Mützen, die von einer knolligen Nase und jeder menge Haar getragen werden. Dabei üben wir mit dem Pinsel Konturen zu ziehen und schattieren die Zwerge mit goldigen Punkten (mit einem Fasermaler). So erschaffen wir ein dekoratives Element für Zuhause oder zum Verschenken.

Wald im Winter

Es wird kalt, es wird dunkel, es wird weihnachtlich! Mit diesem Winterbild fangen wir die ruhigen Töne des Winterspektakels ein. Wir stehen am Rand eines Nadelwaldes und die langen Schatten der Bäume streifen an uns vorbei. Wir beleuchten in diesem Beispiel, wie man erkennt, wo die Schatten perspektivisch verlaufen und was es für einen einfachen Trick dafür gibt.